Wettbewerbe

Anne Fuchs, Florentine Burose, Lilly und Paula Lorenz, Lena und Mara Gronemann und Selina Remmel heißen die Siegerinnen beim schulinternen Europäischen Wettbewerb 2019 am Albert-Einstein-Gymnasium. Sie wurden für  ihre ausgezeichneten Gruppenarbeiten beim Europäischen Wettbewerb ausgezeichnet. Die sieben Schülerinnen nahmen aus der Hand von Schulleiter Sönke Koß nicht nur ihre Siegerurkunden entgegen, sondern auch den von Herrn Dr.  Matthias Loeding  gestifteten Robert-Schuman-Pokal. Der Pokal erinnert an den französischen Politiker Robert Schuman, der für die Aussöhnung mit Deutschland eintrat und als einer der Väter der europäischen Einigung gilt.

Heute bekam das AEG Besuch von einer Wolfsexpertin des NABUs. Birte Brechlin kam extra aus Berlin nach Hameln gereist und informierte die Schülerinnen und Schüler der 5A und des Bio-Leistungskurses umfassend über den Wolf, der  seit 20 Jahren wieder in Deutschland heimisch ist. Dabei ging es einerseits um seine Lebensweise, wie bspw. seine bevorzugten Beutetiere, die Struktur im Rudel, die Reviergrößen und das Wanderverhalten, andererseits aber auch um die Problematik, dass der Wolf immer wieder Weidetiere erbeutet, was verständlicherweise zu Unmut bei Weidetierhaltern führt.

Heute bekam die Garten-AG besonderen Besuch: Frau Kaminski vom niedersächsischen Landesverband der Landschaftsgärtner überreichte der Garten-AG für ihren Bienenblog "einstein.summt" einen Landespreis in Form eines Schecks in Höhe von 500 Euro. Damit würdigte der Verband, dass es der AEG-Blog als einziger einer  niedersächsischen Schule  von insgesamt 200 Schulen unter die 15 Finalisten  geschafft hatte.

Es ist gelungen! Ein weiteres Mal hat das AEG mit seinem vielfältigen und intensiven Engagement für Blumen, Bienen und Natur einen Preis gewonnen: Im Rahmen des bundesweiten Pflanzwettbewerbs „Deutschland summt“ konnte der Bienensong mit allen Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 und 6 überzeugen und hat in der Kategorie Extrapreis den ersten Platz und 300 Euro Preisgeld gewonnen.

Der Wettbewerb „Deutschland summt“ ruft dazu auf, etwas für die Bienen zu tun; das geschieht am AEG, wie es auch in dem Bienensong treffend heißt: „Wir tun was für die Bienen, bienenfreundlich wird das Land, wir tun was für die Bienen, Deutschland summt mit Herz und Hand.“

Strahlende Preisträger:  Jacky Boesecke, Gesa von Blanckenburg  und Mathea Gruppe (v.li.) aus der Garten-AG der Jahrgänge 8-10 belegten im bundesweiten Schülerwettbewerb „ECHT KUH-L!“ vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft mit ihrem Film "Vielfalt im Garten"einen tollen 9. Platz in ihrer Altersgruppe. Und das etwas unerwartet, denn auf den Wettbewerb wurde die Schule erst Ende Januar aufmerksam, der Wettbewerbsbeginn war bereits im November, der Einsendeschluss schon am 31. März. So war Eile geboten.

Jetzt ist es Gewissheit: Das AEG hat mit dem Projekt "Das grüne AEG: Einsteins Streuobstwiese und Schulgarten- Lebensräume für Vögel, Bienen, Igel und Co" die Jury überzeugt und den 1. Platz beim Dr. Strahl NABU-Jugendnaturschutzpreis auf Landesebene erzielt. 

Go to top
JSN Dona 2 is designed by JoomlaShine.com | powered by JSN Sun Framework