Wettbewerbe

Der Siegerbeitrag von AEG-Abiturientin Milena Greve beim diesjährigen Europäischen Schulwettbewerb ist nun auch für die gesamte Schulöffentlichkeit am AEG anschaubar. Milena hatte mit ihrem fünfminütigen Film mit dem Titel "Nicht ganz 95 Thesen für Europa" einen Landespreis sowie auf Bundesebene einen Pokal, einen Geldbetrag und die Auszeichnung "beste Arbeit zum Thema Medien bundesweit" bekommen. Viel Spaß beim Anschauen - und vieles, was Milena Greve in diesem Film angesprochen hat, sollte auch zum Nachdenken und Hinterfragen mancher Dinge anregen. 

Die Umwelt-AG des Albert-Einstein-Gymnasiums sowie die Kindertagesstätte Altstadtmäuse sind die ersten Preisträger des Hamelner Umweltpreises. Beide Einrichtungen dürfen sich über ein Preisgeld in Höhe von jeweils 500 Euro freuen. Oberbürgermeister Claudio Griese überreichte die Preise im Rahmen des Neujahrsempfangs der Stadt am 5. Januar an Bord der „Karlshafen“ (Foto). Der Hamelner Umweltpreis wurde erstmalig mit Unterstützung der VGH ausgelobt.

Das Projekt „Krasser Müll“ der Umwelt-AG am AEG (6. und 7. Klasse) befasste sich mit Themen rund um den Klimawandel und die Energiegewinnung. Die Schüler lernen gemeinsam, was es heißt, ein „Klimaretter“ zu sein und etwas für die Umwelt zu tun. „Der viele Müll auf dem Schulhof macht uns traurig“, so die Mitglieder der Umwelt-AG. „Durch verschiedene Aktionen lernen die Schüler, Abfall als wertvolle Ressource zu erkennen und ihr eigenes Handeln zu ändern“, erläutert Tim Kaminski, betreuender Lehrer der Umwelt-AG. Die Projektergebnisse sollen in Kürze auf Plakaten dargestellt in Form einer Ausstellung in benachbarte Schulen gehen.

 

Go to top
JSN Dona 2 is designed by JoomlaShine.com | powered by JSN Sun Framework